So,

neuer Job am Start; man schafft nun in der Irrenanstalt ...
pathologe - 13. Dez, 07:01

Herr

Neon hat Sie eingestellt? Dabei ist Duesseldorf doch eigentlich gar nicht so schlimm...

Mahakala - 13. Dez, 09:39

Das Neon'sche Irrenhaus blieb mir zum Glück bisher erspart, obwohl er ja ganz geschmackvoll eingerichtet zu sein scheint ...
NeonWilderness - 13. Dez, 11:49

Ich hab die Wärter schon losgeschickt, Herr Pathologe!
Mahakala - 13. Dez, 16:53

Sie meinen doch jetzt nicht diese beiden Typen in Rocky-Horror-Verkleidung, die mich gestern Abend in ihren Transporter zerren wollten - die Amateure, die ...
C. Araxe - 14. Dez, 13:55

Hm, also bei mir ist Herr Mahakala auch nicht angekommen.
Mahakala - 14. Dez, 13:58

Tja, ich bevorzuge eben doch das gepflegte Privatsanatorium!
C. Araxe - 14. Dez, 14:03

Schließfach für Gepäck am Bahnhof? *g*
NeonWilderness - 13. Dez, 11:49

Endlich sind sie dort angekommen, wo Sie immer schon hingehörten, Herr Mahakala! *g Ich war gestern übrigens verrückt persisch essen. Lecker!

Mahakala - 13. Dez, 16:52

Gelber Reis mit Frikadellen?
NeonWilderness - 14. Dez, 15:34

Restaurant hieß Tandis, etwas außerhalb in Belsize Park (Haverstock Hill). Mit der Northern Tube nach Chalk Farm, von da aus etwa 1 km den Berg hoch. Einrichtung ungewöhnlich modern für ein persisches Restaurant (muss wohl davor ein Club dringewesen sein). Supernettes Personal obwohl wir erst um 22:00 reinplatzten, zivile Preise (Flasche Chardonnay für Pfd 12,95), extrem leckere Vorspeisen (Empfehlung: 4 starters plate für 10 Pfd irgendwas). Wie bei den meisten persischen Restaurants können die Hauptspeisen die Vorspeisen nicht mehr toppen. Egal, kommt auf jeden Fall in die "London's Places To Be" - Liste.
pathologe - 14. Dez, 16:50

Waren

Sie auch schon knapp gegenüber des Holiday Inn Express in Shoreditch? In der Old Street, Richtung Osten, gibt es so eine mexikanische Kneipe, eher ein Pub (Old El Paso?). Das Essen war dort immer sehr lecker, das John Smith's ebenfalls. Und die Bedienungen...

Ansonsten an der Liverpool Street Station am Ice Ring die Pubs und Lokale abklappern. Beziehungsweise nördlich davon, Clifton Street. Ehemaliger Arbeitsplatz eben.
NeonWilderness - 14. Dez, 16:57

Können Sie den Punkt "Und die Bedienungen..." noch etwas präziser ausführen? *g

*auf "London's Places To Investigest"-Liste setz*
pathologe - 14. Dez, 18:06

Sicher.

Aber dies ist Herrn Mahakalas Blog, und ich möchte doch nicht, dass er vor der nächsten Statistikklausur sabbernd und mit Ständer sowie Herzanfall aus seinen Pumps kippt.

(Stellen Sie sich einfach "Hooters"-Mädels mit langen Hosen vor)
NeonWilderness - 14. Dez, 18:15

Hooters-Mädels mit langen Hosen ist ein schmerzvoller, für mich unvereinbarer Antagonismus!

[Wenn Herr Mahakala in der Irrenanstalt plötzlich an zu sabbern fängt, könnte das in der Tat verhängnisvoll für ihn enden. Den Statistikschein habe ich eh schon abgeschrieben.]
pathologe - 14. Dez, 18:17

Es

war ja nur ein Vorschlag. Ich kenne ja London zur Genüge und weiß, solange kein Schnee liegt, laufen die Mädels dort mit Overknee-Röcken rum.
Mahakala - 14. Dez, 18:26

Erzählen Sie schon, Herr Pathologe, ich schreibe in Köln nicht in London.
NeonWilderness - 15. Dez, 02:11

@Herr Pathologe - interessant, dass Sie das mit den Overknee-Röcken erwähnen. Ich hab ja seit dem WE mindestens 200 gefühlte Blasenentzündungen, wenn ich an die Mädels mit den nackten Beinen, Stilettos und Polyestersuperknappschweinkramhemdchen denke, die draußen vor den Clubs stehen oder erst auf dem Weg dorthin sind. Unglaublich! Entweder die Insulaner frieren erst ab -10 Grad oder denen fehlt einfach ein Temperaturgen.
C. Araxe - 15. Dez, 02:36

So etwas funktioniert einfacher, als mann denkt.
pathologe - 15. Dez, 06:17

Ist

ja interessant fuers Maennerauge (auch, wenn Frau Araxe da lieber ein Huehnerauge draufwirft), vielleicht leben die Maedels da nach dem Motto "Tiefgekuehlt haelt laenger frisch"? Nur frage ich mich, ob Splittergeraeusche bei zwischenmenschlichen Interaktionen anregend wirken.
NeonWilderness - 15. Dez, 12:09

@Frau Araxe - Heizstab?

@Herr Pathologe - rein optisch gefällt mir das auch supergut. Ich frage mich nur, wie lange man solche Eisbeine rubbeln muss, bis man sich zwischen sie begeben kann ohne (z.B. mit den Ohren) festzufrieren.

Trackback URL:
http://mahakala.twoday.net/stories/6089737/modTrackback

Aktuelle Beiträge

Genau
Da war ja noch was. Die Skorpiongruppe dünnt immer...
pathologe - 13. Nov, 10:10
Zumindest nachträglich...
Zumindest nachträglich Monsterglückwünsche!...
C. Araxe - 12. Nov, 22:06
wie geht`s so in der...
wie geht`s so in der gruft?
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 07:18
sieht so aus, als wäre...
sieht so aus, als wäre ende geburtstag.
bonanzaMARGOT - 28. Dez, 14:09
Heute ist Geburtstag...
Heute ist Geburtstag von Herrn Mahakala und damit auch...
NeonWilderness - 10. Nov, 12:37

Memba

Fragen Sie Herrn Mahakala

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Citylife
Dachau
einfach nur schön
Fragen an das Internet
Immer wieder schön
is it magic fragezeichen
it's magic
Karneval
Lesen
Mal was anderes
Mal was Neues
Musik
Scheißwetter
sein oder nichtsein
TV
Weihnachten
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Otik Counter